Strukturiertes Wasser

Strukturiertes Wasser bringt eine bestimmte Ordnung der Wassermoleküle mit sich, die eine vermehrte Speicherung von Informationen zulässt. Um die kristallinen Strukturen im Wasser zu veranschaulichen, lässt sich ein Vergleich zu Schneeflocken herstellen: bei diesen kleinen Eiskristallen wird die Neigung der Wassermoleküle, sich in Sechsergruppen zu gliedern, besonders deutlich. Das Wasser im menschlichen Körper weist, ebenso wie lebendiges und natürliches Quellwasser, die gleichen kristallinen Strukturen auf.

gallery/alchewat h - wirkung de-it-en-es
gallery/shutterstock_133523210
gallery/alchewat w - wirkung de-it-en-es

Da Wasser, welches diese geordneten Strukturen enthält, eine höhere Energie aufweist, haben einige Wissenschaftler einen direkten Zusammenhang zwischen dem Ordnungsgrad im Wasser und der Gesundheit des Menschen herstellen können. Aus diesem Grund ist strukturiertes Wasser zu einem interessanten und sehr umfangreich behandelten Thema vieler empfehlenswerter Bücher geworden, die sich eingehend damit befassen, wie Wasser sich in Resonanz mit äußeren Einflüssen verhält . Die Autoren beschreiben und erklären genau, warum und wie strukturiertes Wasser so positiv auf den menschlichen Körper wirken kann und welche speziellen Methoden zur Strukturierung angewendet werden können.


Der Physik-Nobelpreisträger Erwin Schrödinger definierte das Leben als Ordnung. Um überhaupt leben zu können, müsse der Mensch von außen „Ordnung“ annehmen. Dies geschieht in erster Linie über das Sonnenlicht und das in unserer Nahrung enthaltene Wasser. Ein anderes Wort für Ordnung ist Struktur.

Transmaterialen Katalysatoren
Wissenschaftliche Experimente der letzten Jahre deuten auf eine Erinnerungsfähigkeit von Materialien hin, die es möglich macht, ihnen Information aufzuprägen. Als Trägermaterialien können sie diese Information eine Zeit lang speichern und schließlich auf andere Materialien oder Lebewesen übertragen.

(Quelle: Forschungsberichte des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung - Bericht E
5001-15)


Telementrische Breitband-Spiralantennen
Beeinflussung der Bodenfeuchte durch Empfang und Sendung von elektrostatischen und elektromagnetischen Feldern der Natur durch eigens entwickelte Spiralantennen aus Silber-Kupferlegierungen.

 

Alles besteht aus Schwingungen

Der bekannte Elektroingenieur Nikola Tesla war seinerzeit ein Pionier und galt bei vielen Menschen als größter Erfinder aller Zeiten. Er fand er zu seinen Lebzeiten heraus, dass alles in Existenz aus Energie und Schwingung besteht. Aus diesem Grund wird auch ein sehr interessantes Zitat seinerseits immer bekannter: “Wenn du das Universum verstehen möchtest, dann denke in den Begriffen Energie, Frequenz und Schwingung.“

 

Nach den Erkenntnissen der westlichen Wissenschaft existieren feinstoffliche Schwingungen nicht. Demnach hält sie es nicht für möglich, dass feinstoffliche Schwingungsfelder einen Einfluss auf das körperliche und pflanzliche Wohlbefinden haben. Unsere Erkenntnisse jedoch beruhen auf alternativen Konzepten und den vielen positiven Erfahrungsberichten unserer zufriedenen Kunden.

 

Aus rechtlichen Gründen können wir Testprotokolle, medizinische Berichte und Studien nicht veröffentlichen, da sie auf vielfältige Weise auch gesundheitliche Themen berühren – wir bedanken uns aber sehr bei allen Medizinern, Heilpraktikern, Diplom-Ingenieuren, Diplom-Chemikern und Diplom-Physikern, die uns seit Jahren begleitet, unterstützt und an uns geglaubt haben.

„In jedem Tropfen Quellwasser sind mehr Kräfte vorhanden, als ein mittleres Kraftwerk der Gegenwart zu erzeugen vermag.“

Viktor Schauberger

Förster und Erfinder